Hitzeschutzreflektoren im Automobilbereich
Sicherheit auf der Strecke

Für einen der größten Automobilhersteller Deutschlands entwickelte der Bereich der technischen Textilien ein Bestandsprodukt weiter, um den höheren Anforderungen der Industrie zu genügen. Das mit Alufolie und einem hochtemperaturbeständigen Silikon beschichtete Textil dient dabei als Hitzeschutzhülle im Bereich des Katalysators.

Aufgabe

Das Hauptziel lag darin, einen Hochtemperaturbereich innerhalb der Karosserie vor Strahlungshitze zu schützen. Dabei musste ein bereits bestehendes Produkt an sich verändernde Anforderungen angepasst werden, um unter anderem die Bauteile mit einer geringeren Temperaturbeständigkeit vor Hitze zu schützen und gleichzeitig die Temperaturverluste gering zu halten.

Herausforderung

Neben einer Oberfläche mit starker Medienbeständigkeit, die hohen Temperaturen standhält, galt es eine mögliche Delamination der Aluminiumfolie im Temperaturbereich von bis zu 350 °C zu verhindern. Des Weiteren sollte eine leichte Demontage der textilen Schutzhülle durch Druckknöpfe möglich sein und der Faserflug bei Konfektion und Montage dabei auf ein Minimum beschränkt werden.

Kundenabstimmung
Damit die hohen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen der Branche anstandslos erfüllt werden können, wurden die detaillierten Anforderungen und geltenden Normen mit dem Konfektionsbetrieb in enger Absprache mit dem Automobilhersteller (OEM) besprochen.
Bauteilerfassung
Alle verwendeten Materialien mussten exakt in einem Lastenheft katalogisiert und in das IMDS (International Material Data System) eingespeist werden. Das globalisierte Verwaltungssystem der Automobilbranche dient der Erfassung aller verwendeten Bauteile in ihrer detaillierten werkstofflichen und chemischen Zusammensetzung.
Das Ergebnis
Durch den Erstmusterprüfbericht (EMPB) wurde das Erstmuster auf die Einhaltung der hohen Automobilstandards geprüft. Als Resultat konnte der REX-Gewebeaufbau zur Hitzereflexion in Serienfertigung produziert werden und die Sicherheit in Tausenden von Fahrzeugen garantieren.
Zusammenfassung des Projekts

Nicht immer müssen Produkte komplett neu entwickelt werden, um den immer weiter steigenden Anforderungen der Automobilbranche gerecht zu werden. Das zeigt sich am Beispiel des Gewebes für das textile Hitzeschutzschild von REX. Dieses leicht demontierbare Hochleistungsprodukt wurde explizit an die neuen Anforderungen und Bedürfnisse angepasst und erfüllt durch ein komplexes und zertifiziertes Prüfverfahren alle nötigen Normen, um nicht nur im Automobilbereich verwendet, sondern auch in Serie produziert und montiert zu werden. Dies beinhaltet eine hohe Medienbeständigkeit vor Stoffen wie Öl und Benzin und der extremen Belastbarkeit durch Hitze bis 350 °C, bei Strahlungsquellen von bis zu 1.000 °C – individualisiert und in Serie produziert von REX.

Eindrücke gewinnen
Referenzen, die uns auszeichnen
alle Referenzen ansehen
This site is registered on wpml.org as a development site.